beA Logo 
BRAK Logo 
 

beA Client-Security deinstallieren unter Linux


Beenden Sie die beA Client-Security über das Kontextmenü des beA Symbols auf dem Desktop.

Führen Sie die beA Client-Security bisher manuell über das Skript beAClientSecurity.sh aus, dann löschen Sie den übergeordneten Ordner (beAClientSecurity_64b) und alle darin enthaltenen Dateien, sowie wenn vorhanden den Ordner BRAK im Verzeichnis des Anwenders.

Sollte Sie hingegen die beA Client-Security per Installationsroutine in das Installationsverzeichnis /usr/local/beAClientSecurity oder ein alternativ gewähltes Verzeichnis installiert haben, dann wechseln Sie mit einem Terminal in dieses und führen Sie dort den Befehl sudo ./uninstall aus. Nach der Eingabe des Passwords des Root-Benutzers erscheint der Dialog zum Deinstallieren der Anwendung. Nach einem Klick auf den Weiter-Button wird das Programm entfernt.

Für eine vollständige Deinstallation sollten Sie außerdem im Benutzerordner den versteckten Ordner .beACache löschen. Dazu führen Sie im Programm Terminal den Befehl rm -rf ~/.beACache aus. Dieser Ordner enthält die von Ihnen verwendeten Sicherheitstoken für die beA-Anwendung. Er muss nicht gelöscht werden, wenn geplant ist, eine andere Version der beA Client-Security zu installieren.

Tags: